Wikinger auf der Talsperre Kriebstein?

die Wikinger An einem kalten Wintertag entstand, aus einer Laune heraus, die Idee aus einem unserer vereinseigenen Kutter ein Wikingerschiff zu bauen.
Wikingerboot
Gesagt ist noch lange nicht getan. Es gingen noch viele Arbeitsstunden von Vereinsmitgliedern und freiwilligen Helfern ins Land, bis der kühne Plan in die Tat umgesetzt war. Thomas bei der Arbeit letzte Handgriffe an den Riemen
Wikingerboot Dabei stellte sich heraus, dass die Verwirklichung mit einem erheblichen Aufwand verbunden war. Den wogen die Reaktionen und die Bewunderung zum Talsperrenfest schnell wieder auf. Wikingerboot
Wikingerschiff Wikingerschiff Da ein Wikingerschiff bekanntlich gerudert wird und die Besatzung unseres Langbootes dieser Tätigkeit schon lange entwöhnt war, zierten Blasen an Gesäß und Händen so manchen Ruderer.
Wikingerschiff Dessen ungeachtet ließ es sich die Kutterbesatzung nicht nehmen, ihr Schiff in den heimatlichen Hafen zurückzurudern. Dabei handelt es sich bei beiden Strecken um jeweils rund 8km. auf Kollisionskurs
Nach Vollendung des Bootskorsos aus eigener Kraft kam nun der angenehmere Teil des Tages und die Besatzung ließ sich so manches Horn Met durch die durstige Rudererkehle rinnen.Dabei sorgte ein 5 PS Außenbordmotor für die nötige Vorwärtsbewegung. Wikinger Sven Drachenboot
Für die Segelkameradschaft Lauenhain ist die Umsetzung der Winteridee ein voller Erfolg gewesen, denn selbst die örtl. Presse sah in dem Wikingerboot das Highlight der Veranstaltung und interessierte sich aus eigenem Antrieb für unser Projekt.
Wir werden uns, da diese Projekt ausbaufähig ist, für die nächsten Jahre noch etwas einfallen lassen.
die Niobe Am Abend ging es dann, wie in jedem Jahr, gemeinsam mit Familien und Bekannten, mit Motorenunterstützung zum Feuerwerk. Talsperrenfest Kriebstein
die Niobe
Auf Anfrage schicken wir gern die Bilder in Origanalgröße zu.